JULIAN ECKERT

Digitalisierung und Prozessmanagement

Digital Native  | Initiator | Teamplayer


Julian Eckert ist bei ConvaroX Experte für Digitalisierung und Prozessmanagement. Mit seiner guten Menschenkenntnis kann er jedem Gespräch Leben einhauchen und empathisch auf seine Gesprächspartner eingehen. In seiner Freizeit geht er leidenschaftlich seiner Aufgabe als Torwart nach.


Julian im Interview

Lieber Julian, was ist dein Expertenstatus bei ConvaroX?

“Ich bin förmlich mit der Digitalisierung aufgewachsen und konnte schon sehr früh merken, wie sie mir das Leben erleichtert, weil ich sie richtig und sinnvoll eingesetzt habe. Durch Ausbildungen in der IT und im kaufmännischen Bereich sehe ich das komplexe Thema von beiden Seiten, was meine Kunden sehr an mir schätzen. Denn die Digitalisierung sollte man dafür nutzen wofür sie gedacht ist: Uns das Leben erleichtern und somit sehr viel Zeit und, damit verbunden, jede Menge Geld sparen.”

Was ist DEIN WARUM bei ConvaroX?

“ConvaroX gibt mir die Möglichkeit nicht nur meine beruflichen Ziele zu erreichen, sondern unterstützt mich auch in meinen privaten Zielen. Hier bekomme ich den Freiraum mich zu entfalten und meine Ideen einzubringen. Hier habe ich die Freiheit von überall aus zu arbeiten und kann mir die Zeit komplett frei einteilen. Somit kann ich Berufs- und Privatleben perfekt verbinden, was für mich den perfekten Job ausmacht.”
 

Welche Werte sind dir bei deiner Tätigkeit wichtig?

“Ehrlichkeit und Transparenz. Ich möchte meine Kundenbeziehungen auf einer persönlichen Ebene führen, in der man sich respektvoll und offen begegnet. Ich möchte meinen Kunden helfen und mit Ihnen eine langfristige Beziehung aufbauen, um gemeinsam die Ziele meiner Kunden erreichen zu können. Denn erreiche ich diese, erreiche ich auch meine!”

Welches Buch hat dich in deiner bisherigen Laufbahn am meisten geprägt?

“Am meisten hat mich bisher die Biografie von Oliver Kahn begeistert: “ICH. Erfolg kommt von innen”.”

Mit welchen zwei Personen würdest du gerne einmal Abendessen?

“Wenn ich könnte würde ich gerne mit meinem verstorbenen Opa und Jürgen Klopp zu Abend essen.”

 

Vielen Dank für das tolle Interview Julian!