Nachhaltiges CSR Management

Zeit, Verantwortung zu übernehmen

Corporate Social Responsibility (CSR) bedeutet Verantwortung übernehmen. Verantwortung für alle Auswirkungen eines Unternehmens auf Umwelt und Gesellschaft. Dies umfasst sowohl soziale, ökologische alsökonomische Aspekte. Die Einführung eines CSR-Managements ist für Unternehmen deshalb von so großem Nutzen, weil es den ökonomischen Teil als sehr wichtige Dimension der Nachhaltigkeit einstuft. Die alleinige Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialaspekten im Management garantiert

noch keinen wirtschaftlichen Erfolg und kann tatsächlich hohe Kosten verursachen. Ein intelligentes CSR-Management identifiziert deshalb zunächst die Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die einen Beitrag zur Lösung relevanter sozial-ökologischer Probleme leisten können und gestaltet sie dann so aus, dass sie in der Umsetzung den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens stärken und die Zukunftsfähigkeit sichern.


Vorgehensweise bei der Implementierung eines CSR-Managements


FutureCheck

Wie sicher ist Ihr Unternehmen für die Zukunft aufgestellt?

In welchen Bereichen ist Ihr Unternehmen schon nachhaltig aufgestellt, was könnten Sie noch verbessern? Mit den Handlungsfeldern des FuturCheck analysieren wir den aktuellen Nachhaltigkeitsstand Ihres Unternehmens.

Soziale Verantwortung

Die soziale Dimension beschäftigt sich mit dem Miteinander der Menschen in der Gesellschaft und im Unternehmen. Dabei sind nicht nur Ihre eigenen Mitarbeiter/innen gemeint, sondern alle Menschen in der Nähe des Unternehmens bis hin zu den Menschen, die in der Dritten Welt Leistungen für Ihr Unternehmen produzieren.

Analysiert werden insbedondere folgende Handlungsfelder:

  • Organisationsstrukturen
  • Gesundheit
  • Arbeitsbedingungen
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Standort/Kommune
  • Global Supply Chain
  • Sponsoring/Spenden

Ökologische Verantwortung

Mit der ökologischer Dimension des FuterChecks werden sowohl die Produktion, das Produkt als auch der allgemeine Geschäftsbetrieb Ihres Unternehmens untersucht.

Handlungsfelder können u.a. sein:

  • Ressourceneffizienz
  • Ressourcennachschub
  • Energieeffizienz
  • Emissionen
  • Umweltfreundliche Materialien
  • Recycling / Kreislaufwirtschaft
  • Umweltverträgliche Beschaffung
  • Biodiversität
  • Erneuerbare Energien
  • Umweltfreundliche Produkte

Ökonomische Verantwortung

Der Umgang mit Kunden, Mitbewerbern, dem Staat und anderen Akteuren prägt die Themen der ökonomischen Dimension. Aber auch die Frage, ob Ihr Unternehmen mit seiner jetztigen Strategie zukunftsfähig ist, spielt hier eine tragende Rolle.

Betrachtet werden folgende Handlungsfelder:

  • Arbeitseinkommen
  • Staat
  • Zukunftsverträglichkeit
  • Kunden
  • Wertschöpfung und Lieferkette
  • Kapitalgeber
  • Mitbewerber
  • Partner